Neues aus Tradition

Agosi ist einer der größten Spezialisten für Edelmetallrückgewinnung in Europa. In der Goldstadt Pforzheim arbeiten wir seit mehr als 125 Jahren Edelmetalle auf: Gold, Silber, Platin und Palladium. Edelmetallhaltige Legierungen werden bei uns wieder in ihre Bestandteile getrennt oder „geschieden“ – daher stammt auch der Fachbegriff „Scheideanstalt“.

Nach dieser Trennung (Scheidung) entstehen so in vielen Verfahrensschritten neue und reine Edelmetalle. Einfach gesagt machen wir aus „alten“ Edelmetallen wieder neue, hochwertige Produkte – zum Beispiel Ihren Investmentbarren.


1934: Agosi auf Wachstumskurs
Im ersten Firmengebäude am Altstädter Kirchenweg gehen 43 Jahre nach Gründung des Pforzheimer Unternehmens bereits 86 Beschäftigte ein und aus. Das erfolgreiche Geschäftskonzept des Edelmetallkreislaufes aus Scheiderei, Halbzeugproduktion und Edelmetallhandel hat hier seinen Ursprung.


2016: Agosi 125 Jahre nach der Gründung anno 1891 in Pforzheim
In der Kanzlerstraße arbeiten 400 Mitarbeiter für die Versorgung der verschiedensten Edelmetallindustrien weltweit. Hier kommen täglich Tonnen von edelmetallhaltigen Materialien zur Aufarbeitung an und hunderte Auslieferungen an Kunden finden täglich statt.


Altschmuck: Schmucklegierungen haben einen relativ hohen Goldgehalt, je nach Karätigkeit. In diesen Anlieferungen für die Edelmetallrückgewinnung sind oft Schmuckstücke mit unterschiedlichen Legierungen. Jede Anlieferung wird daher eingeschmolzen, um sie homogen und damit aussagekräftig für die Analyse zu machen.


Scheidgutbarren: Dieses Material hat den Schritt des Homogenisierens, des Einschmelzens, schon hinter sich. Jedes Schmelzstück wurde mit seiner Auftragsnummer versehen und ist bereit für die Analyse des Edelmetallinhaltes.


Ein Agosi Silberbarren mit 1000 oz, das sind mehr 31 kg Stückgewicht, wird von einem Roboterarm zum Wiegen gehoben. Anschließend wird sein exaktes Gewicht eingraviert. Auch einen solchen Barren können Sie im AgosiShop online kaufen.


Niederhaltiges Material, z.B. ein Stanzabfall aus der Elektronikindustrie, hat oft ein großes Volumen und einen hohen Kupferanteil. Es wird im 5 Tonnen Drehtrommel-Ofen geschmolzen und hier in Platten ausgegossen. Die Gussplatten wandern in die elektrochemische Kupferelektrolyse.


Die Goldstadt Pforzheim feiert 2017 das 250jährige Jubiläum der heimischen Schmuckindustrie, der sie auch diesen wertvollen Beinamen verdankt. Agosi ist Bronzesponsor der Feierlichkeiten und fühlt sich dem Standort sehr verbunden.